Anzeige

Region

Derzeit Baustelle statt Fernblick

09.01.2018, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Festungsruine Hohenneuffen ist seit gestern geschlossen – Auch Restaurant betroffen – Sanierung der Zufahrt bis 29. März

Den Blick in die Ferne schweifen lassen, Geschichte erkunden: Der Hohenneuffen ist jährlich das Ziel von vielen Ausflüglern und Wanderern. In den kommenden Wochen allerdings bleibt die mächtige Festungsruine geschlossen. Bauarbeiten an der Zufahrt sind der Grund.

Mystisch: Die Burg Hohenneuffen erhebt sich aus dem Nebelmeer. Foto: Blank

NEUFFEN. Wer den Neujahrsgruß der Pächterfamilie Vetter vor wenigen Tagen bei Facebook gelesen hat, wird sich verwundert die Augen gerieben haben: „Am 8. Januar beginnen die Bauarbeiten an der Zufahrt zur Burg. Die Burg ist deshalb leider bis Karfreitag geschlossen“, heißt es da.

Gestern dann die Bestätigung von den Staatlichen Schlössern und Gärten, unter deren Regie die Burg seit April vergangenen Jahres läuft: „Es stimmt“, teilt Dr. Frank Thomas vom Pressedienst des Staatsanzeigers mit. Ab sofort und voraussichtlich bis zum 29. März, so die Info, bleibt die Burgruine geschlossen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Region