Schwerpunkte

Region

Der Wohnmobilstellplatz in Linsenhofen kostet künftig

23.06.2022 05:30, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gemeinderat in Frickenhausen beschließt, Gebühren für den Wohnmobilstellplatz in Linsenhofen zu verlangen. Auch erhöhen sich ab September die Elternbeiträge für den Kindergarten.

Künftig erhebt Frickenhausen für den Wohnmobilstellplatz in Linsenhofen zehn Euro pro Nacht.  Foto: Krytzner
Künftig erhebt Frickenhausen für den Wohnmobilstellplatz in Linsenhofen zehn Euro pro Nacht. Foto: Krytzner

FRICKENHAUSEN. Wer bisher mit seinem Wohnmobil auf dem Stellplatz in Linsenhofen Urlaub machte, musste lediglich für Wasser, Abwasser und Strom bezahlen. Der Wohnmobilstellplatz „Auf dem Katzengarten“ wurde im Rahmen eines Förderprojekts gemeinsam mit den Gemeinden Beuren, Neuffen und Kohlberg errichtet. Zwischenzeitlich erheben die drei anderen Gemeinden für ihre Stellplätze Gebühren von fünf bis acht Euro. Es lag daher auf der Hand, dass Frickenhausen nachzieht und die acht bewilligten Stellplätze nicht mehr kostenlos anbietet. Zehn Euro pro Nacht sollen künftig fällig werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit