Schwerpunkte

Region

Der Werkstoff aus dem Wald

12.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am 17. September dreht sich im Freilichtmuseum alles ums Holz

BEUREN (pm). Dem Stoff aus dem die Bäume sind widmet das Freilichtmuseum Beuren einen Aktionstag. Am kommenden Sonntag, 17. September, von 11 bis 17 Uhr, wird das Thema Holz von allen Seiten beleuchtet.

Dem einzigartigen Naturreservoir Wald, das zugleich unerschöpfliche Quelle des Naturrohstoffes Holz ist, wird erstmals ein Aktionstag im Freilichtmuseum gewidmet. Unter dem Motto Der Stoff, aus dem die Bäume sind hat das Freilichtmuseum Beuren in Zusammenarbeit mit dem Forstamt des Landratsamtes Esslingen und der Landesforstverwaltung ein informatives Programm zusammengestellt, in dem auch für Kinder einiges dabei ist.

Auf dem Museumsgelände geht es an mehreren Stationen rund um den Wald im Landkreis, den Naturschutz und die Waldarbeit. Förster erklären die naturnahe Waldwirtschaft oder die Waldbiotopkartierung. Bei einem Durchforstungsspiel können die Besucher selber einmal in die Rolle eines Försters schlüpfen und entscheiden, welcher Baum gefällt werden sollte. An einem Spannungssimulator, am Fällsimulator und am Rückschlagssimulator wird demonstriert, wie in schwierigen Situationen richtig und sicher gesägt wird. Auch ein mobiles Sägewerk ist vor Ort. Hier lässt sich der Weg vom Stamm zum Brett gut verfolgen. Gezeigt werden auch Großmaschinen, die in der Holzernte eingesetzt werden sowie ein moderner Brennholz-Automat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region