Schwerpunkte

Region

Der Wald wird lichter

07.11.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Forstwirtschaftlicher Betriebsplan und Jugendliche am Brunnen

UNTERENSINGEN (bg). Eine gute und eine weniger gute Nachricht hatte Oberforstrat Armin Thomm vom Forstamt des Kreises im Gepäck, als er dem Unterensinger Gemeinderat den forstwirtschaftlichen Betriebsplan für das Jahr 2008 mit Rückblick und Ausblick präsentierte.

Zunächst die gute Nachricht: Dem Unterensinger Gemeindewald geht es ein wenig besser. Die etwas schlechtere Nachricht: Im kommenden Jahr wird der Wald keinen Gewinn erzielen, da er der Schonung bedarf und deshalb nicht so viel Holz eingeschlagen werden kann.

Thomm berichtete, dass jetzt Halbzeit für den zehnjährigen Forstnutzungsplan ist. Planmäßig sollten jedes Jahr 360 Festmeter Holz, also bis heute rund 1800 Festmeter eingeschlagen werden, tatsächlich wurden aber seit 2003 mit 3236 Festmetern rund 1500 Festmeter mehr eingeschlagen als geplant. Mehr als die Hälfte, rund 53 Prozent des eingeschlagenen Holzes, stamme aus der sogenannten zufälligen Nutzung, also Bäume, die wegen Dürre- oder Insektenschäden gefällt werden müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region