Schwerpunkte

Region

Der Wald ist eine Goldgrube

19.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erkenbrechtsweiler Gemeinderat befasste sich mit der Forstwirtschaft und dem Grünschnitt

ERKENBRECHTSWEILER (gb). Der Erkenbrechtsweiler Gemeinderat beschäftigte sich mit dem Forstwirtschaftlichen Betriebsplan 2010, dem Bau einer Druckerhöhungsanlage und weiteren Themen.

Seitens der Zuhörer wurde die Frage an die Verwaltung gerichtet, warum auf dem Grünsammelplatz keine Gartenabfälle wie Grasschnitt oder Laub abgegeben werden dürfen. Bürgermeister Roman Weiß erläuterte, dass der Abfallwirtschaftbetrieb die gesammelten Güter energetisch verwendet und aus diesem Grund kein Gras oder Laub angenommen werde. Dies sei aber schon seit längerer Zeit so. Nach Rückfragen der Verwaltung beim Landkreis wurde auf die acht im Kreis vorhandenen Sammelstellen verwiesen, die Grünschnitt und Laub annehmen. Von dem Zuhörer kam allerdings der Einwand, dass am Blumentobel ebenfalls kein Grünschnitt oder Laub angeliefert werden dürfe. Weiß sicherte zu, sich in dieser Angelegenheit erneut mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb in Verbindung zu setzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Zwei Standorte für Corona-Impfzentren im Kreis

Fildermesse und Esslinger Gewerbegebiet geeignet – Landratsamt Esslingen meldet Vorschläge an Sozialministerium

Eine Messehalle am Flughafen und ein leer stehendes Industriegebäude im Esslinger Gewerbegebiet können bei der Bekämpfung der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region