Schwerpunkte

Region

Der Spitzacker soll endlich integriert werden

26.04.2008 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Neckartenzlinger Wohngebiet soll kein Ghetto sein Bürgermeister will Initiative ins Leben rufen Ein Spielplatz als erstes Ziel?

NECKARTENZLINGEN. Durch die Gemeinde fließt der Neckar. Auf der einen Seite des Flusses findet sich der alte Ortskern. Auf der Seite gegenüber, bei der Firma Hirschmann, liegt das landläufig als Spitzacker bekannte Gebiet. Dort wohnen viele Spätaussiedler und Bürger mit Migrationshintergrund. Die Integration geht nur schwer voran, sagt Bürgermeister Herbert Krüger. Doch er weiß, dass es im Spitzacker viele gibt, die bereit sind anzupacken. Menschen, die zusammen mit der Gemeinde etwas ändern wollen. Der Spielplatz in der Brandenburger Straße könnte ein erster Ansatzpunkt sein. Krüger will sich bereits in den nächsten Wochen zusammen mit Anwohnern ein Bild von der Situation machen und denkt an die Gründung einer Initiative.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit