Schwerpunkte

Region

Der Rohbau der neuen Kindertagesstätte in Neckartenzlingen steht

22.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der erste große Teil ist geschafft: Die neue Kindertagesstätte der Gemeinde Neckartenzlingen nimmt langsam Form an. Nach dem ersten Spatenstich am 6. Dezember vergangenen Jahres sind die Rohbauarbeiten jetzt abgeschlossen. Das traditionelle Richtfest nutzten Bürgermeister Herbert Krüger und der Nürtinger Architekt Volker Pfeiffer (Dritter und Zweiter von rechts), um dem Gemeinderat und den Erzieherinnen der gemeindlichen Kindergärten das neue Gebäude vorzustellen. Die Tagesstätte bietet Platz für insgesamt 40 Kinder unter drei Jahren, die in vier Zehnergruppen aufgeteilt werden. Um jede Gruppe werden sich künftig zwei Erzieherinnen kümmern. Der Gesetzgeber verpflichtet die Gemeinden, für ein Drittel aller Kinder in der Altersklasse unter drei Jahren einen Betreuungsplatz zu stellen. „Mit diesem Angebot können wir diese Pflicht erfüllen“, sagte Bürgermeister Krüger. Den zusätzlichen Bedarf könne seine Gemeinde mit dem Tageselternverein Nürtingen/Esslingen abdecken. Die Kosten für das Gebäude mit Küche, Elternbereich, Schlafplätzen und einem Gemeinschaftsraum für Feste und Theateraufführungen kalkuliert Krüger auf 2,3 Millionen Euro. Im Erdgeschoss der Tagesstätte werden auch 25 Kinder des Kindergartens „In der Steige“ eine neue Anlaufstelle finden. Ab jetzt beginnt der Innenausbau. Nach dem Sommer starten dann die Arbeiten an der Außenanlage und an einem neuen großen Spielplatz. Den können künftig auch die 50 Kinder des angrenzenden Kindergartens „Metzinger Straße“ nutzen. Anfang 2014 wollen die Neckartenzlinger ihre Kita in Betrieb nehmen. als

Region