Schwerpunkte

Region

Der Ratssitz bleibt in der Familie

13.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Ratssitz bleibt in der Familie

Kommunalpolitik liegt der Familie Donth offenbar im Blut: Vater Wolfgang (Mitte) saß für die Grafenberger CDU zwölf Jahre lang im Gemeinderat. Nun nimmt der Senior auf eigenen Wunsch seinen Abschied. Und macht damit den Sitz für seinen Sohn Oliver (links) frei. Bereits im Februar hatte Wolfgang Donth seinen Rückzug aus dem Grafenberger Gemeinderat zum 31. Juli angekündigt. Etliches hat sich in der Gemeinde in dieser Zeit bewegt. Die Kelter wurde unter anderem saniert und eingeweiht, neue Wohngebiete und ein neuer Kindergarten kamen hinzu, erinnerte Bürgermeister Holger Dembek (rechts) in seiner Laudatio. Besonders interessiert hat Wolfgang Donth dabei als TSVler die Sanierung der Sportanlage Buckenwiese begleitet. Aber auch der Dauerbrenner Ortsumfahrung lag dem Christdemokraten immer sehr am Herzen. Ich hoffe, dass dieses Thema in naher Zukunft erledigt ist und Grafenberg die Umgehung bekommt, wünschte er seinen ehemaligen Kollegen in dieser Frage gutes Gelingen. In gleicher Sitzung verpflichtete Bürgermeister Dembek Sohn Oliver Donth auf sein neues Amt als Gemeinderat. Oliver Donth wird als Betriebswirt und Verwaltungsfachmann im Verwaltungsausschuss der Gemeinde mitarbeiten. Dafür wechselt auf Bitten der CDU ihr Mandatsträger Rudolf Rampf aus diesem Gremium in den Ausschuss für Technik und Umwelt. Donth wird zudem von seinem Vater den Sitz als Stellvertreter im Hauptschulverband Großbettlingen-Grafenberg sowie im Partnerschaftskomitee wie auch bei den Vereinsvorständen übernehmen. zog


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Region