Anzeige

Region

Der „Neue“ tritt gern in die Fußstapfen

02.11.2015, Von Karin Ait Atmane — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die KEB stellt ihren neuen Leiter Emanuel Gebauer vor – Er führt die Linie von Adalbert Kuhn mit neuen Akzenten fort

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Esslingen scheut sich nicht, politische und gesellschaftlich „heiße“ Themen aufzugreifen. Das soll so bleiben: Für ihren neuen Leiter Emanuel Gebauer war diese Ausrichtung einer der Gründe, sich auf die Stelle zu bewerben. Er stellte sich am Freitag im Rahmen eines Pressegesprächs vor.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 12%
des Artikels.

Es fehlen 88%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim 35. Linsenhöfer Pflasterhock

Hunderte Besucher genossen am Freitag- und Samstagabend das schöne Flair und die gute Stimmung beim 35. Linsenhöfer Pflasterhock rund um die historische Kelter. Ortsvorsteherin Regine Theimer eröffnete am Freitagabend mit dem Fassanstich in der Kelter, musikalisch begleitet durch den Musikverein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region