Schwerpunkte

Region

Der Mann im Frauenteam

14.08.2018 00:00, Von Ulrike Rapp-Hirrlinger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ralf Stepput ist Palliativpfleger im Hospiz Esslingen und schätzt die Arbeitsatmosphäre

Als Exot oder „Hahn im Korb“ fühlt sich Ralf Stepput nicht. Der gelernte Krankenpfleger arbeitet seit 2015 im Hospiz Esslingen und ist dort einer von zwei Männern im sonst weiblichen Pflegeteam. „Ich kenne nichts anderes, seit ich ausgelernt habe“, sagt der 48-Jährige.

Auch Medikamente verabreichen die Pflegekräfte – wie hier Ralf Stepput. Foto: Rapp-Hirrlinger
Auch Medikamente verabreichen die Pflegekräfte – wie hier Ralf Stepput. Foto: Rapp-Hirrlinger

ESSLINGEN. Zum Einstieg in diesen „Frauenberuf“ entschloss er sich nach dem Zivildienst in einem Krankenhaus. „Menschen zu pflegen hat mir Freude gemacht.“ Nach der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger arbeitete er viele Jahre bei ambulanten Pflegediensten unter anderem in Esslingen-Zollberg. „Viele Kolleginnen und Kollegen taten sich schwer, zu Sterbenden zu gehen. Mir fiel das leicht“, sagt Stepput. Er spezialisierte sich mit Fortbildungen für die ambulante Palliativpflege. Irgendwann aber wollte er nicht mehr „im Minutentakt pflegen“ und nahm eine Stelle im stationären Hospiz in Stuttgart an. Als 2015 eine Stelle in Esslingen frei wurde, wechselte er. „Hier herrscht eine völlig entspannte, schöne Arbeitsatmosphäre und es gibt ein gutes, motiviertes Team“, lobt Stepput. Mit seinen Kolleginnen komme er prima zurecht. Seinen männlichen Kollegen, der nur mit einem geringen Stellenanteil und überwiegend als Nachtwache tätig ist, sieht Stepput kaum. „So bin ich eigentlich wirklich der einzige Mann im Team.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region