Schwerpunkte

Region

Der Gartensaal nimmt zügig Gestalt an

19.12.2018 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anfang Dezember wurde mit dem Wiederaufbau des Gebäudes begonnen – Eröffnung ist für September nächsten Jahres geplant

Der Aufbau des Gartensaals aus Geislingen im Freilichtmuseum Beuren, in dem das neue Erlebnis- und Genusszentrum des Museums Platz finden wird, geht wie geplant vonstatten. Am Freitag soll das Dach geschlossen werden. Dann ist das Gebäude wetterfest. Die Eröffnung des Gartensaals ist für September nächsten Jahres vorgesehen.

Die Innenansicht vermittelt bereits eine Vorstellung von den Dimensionen des Saals. Fotos: Holzwarth
Die Innenansicht vermittelt bereits eine Vorstellung von den Dimensionen des Saals. Fotos: Holzwarth

Die Translozierung, also die Versetzung eines Gebäudes von einem Ort zum anderen, ist eine spannende Angelegenheit. Das Bauwerk wird beim Abbau in seine Einzelteile zerlegt, die sämtlich nummeriert und katalogisiert werden. Am Zielort wird das Gebäude so original wie möglich wieder aufgebaut. Alle Häuser im Beurener Freilichtmuseum haben auf diese Weise ihren Standort gewechselt. Neu im historischen Gebäudeensemble am Albtrauf ist der 1893 erbaute Gartensaal aus Geislingen an der Steige. Der stand neben dem Höhenrestaurant „Wilhelmshöhe“ und wurde im März von der auf derartige Projekte spezialisierten Firma JaKo abgebaut. In Illerbachen bei Rot an der Rot wurden die Gebäudeteile gelagert und aufbereitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit