Anzeige

Region

Der Faktor Mensch steht im Vordergrund

11.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elternbeteiligung beim Bau des Kinderhauses Weckholder in Aichtal – Plätze für Kleinkinder werden eingeplant

AICHTAL (pm). Die Stadt Aichtal hatte Eltern, Elternbeiräte und Erzieherinnen in den Kindergarten Schönblick eingeladen, um über die weiteren Planungsschritte bezüglich des Kinderhauses Weckholder zu informieren und an den weiteren Planungen zu beteiligen.

Susanne Schwarz, pädagogische Fachberaterin der Stadt Aichtal, gab einen Überblick: So werde das Kinderhaus Weckholder 85 Kindern Plätze bieten, je nach Bedarf stehen 20 Plätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung. Abhängig von der Konzeption plant die Stadt etwa 16 Arbeitsplätze ein. Angedacht sind Öffnungszeiten, die von 7 bis 17 Uhr ein breites Spektrum abdecken, welche Öffnungsvarianten es geben wird, werde aber primär nach dem Bedarf entschieden. „Der Faktor Mensch steht dabei im Vordergrund“, so Schwarz. Für die wichtige Stelle der Kita-Leitung sei ein Stellenprofil erarbeitet worden. Die Ausschreibung werde in den nächsten Wochen erfolgen.

Stadtbaumeister Matthias Hirn zeigt sich zufrieden mit dem zügigen Baufortschritt. Er geht nach dem jetzigen Kenntnisstand davon aus, dass das Kinderhaus Anfang 2016 bezogen werden kann. Um das Ziel zu erreichen, würden möglicherweise die Außenanlagen schon im Herbst 2015 angelegt, so Hirn.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Anzeige

Region