Schwerpunkte

Region

Der digitale Boden fürs Handwerk

09.02.2018 00:00, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Multilabor 4.0 an der Friedrich-Ebert-Schule lernen künftige Elektroniker, Sanitär- und Heizungstechniker smarte Technik

Heizung und Licht per App steuern – so sieht das Haus der Zukunft aus. Deshalb werden Elektriker und Installateure auf die digitale Zeit vorbereitet. Die Friedrich-Ebert-Schule Esslingen verfügt nun über ein Labor 4.0.

Schulleiter Erhard Hofmeister (links), Staatssekretärin Katrin Schütz und Landrat Heinz Eininger setzen das Multilabor offiziell in Betrieb.   Foto: Bulgrin
Schulleiter Erhard Hofmeister (links), Staatssekretärin Katrin Schütz und Landrat Heinz Eininger setzen das Multilabor offiziell in Betrieb.   Foto: Bulgrin

ESSLINGEN. Die Digitalisierung unserer Gesellschaft erfasst auch das Handwerk und damit die Ausbildung der jungen Menschen. An der Friedrich-Ebert-Schule in Esslingen-Zell ist am Mittwoch das „Multilabor – Handwerk 4.0“ eingeweiht worden – landesweit das erste Modelprojekt dieser Art. Auszubildende lernen dort, wie man Heizung und Lüftung vernetzt, um sie per App zu steuern. Sie lernen, wie man ein Smart-Home einrichtet, das im Sinne des Nutzers mitdenkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit