Schwerpunkte

Region

Altenriet: Der Bürgerbus bleibt im Blick

15.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Altenriet ist eine Veranstaltung für die weitere Planung vorgesehen

ALTENRIET (lcs). Vor einem Jahr war schon einmal Fred Schuster zu Gast im Gemeinderat in Altenriet gewesen. Er ist beruflich als Ordnungsamtsleiter bei der Stadt Wendlingen tätig, aber zudem ehrenamtlicher Geschäftsführer des Landesverbandes pro Bürgerbus Baden-Württemberg. Inzwischen hat Schuster den Bedarf von Altenriet für die Einführung eines Bürgerbusses analysiert und beriet nun umfangreich im Gemeinderat. An Werktagen sei Altenriet mit dem Linienbusverkehr bereits gut ausgestattet, stellte er fest. „Am Wochenende sieht es schon deutlich schlechter aus.“

Für ältere Menschen könne indes mit wenig Aufwand ein zusätzliches Angebot geschaffen werden für Fahrten zum Arzt oder zum Einkaufen, zum Beispiel nach Neckartenzlingen oder Walddorfhäslach. Schuster riet zu einem Einstieg mit einem Rufverkehr. Die Fahrten könnten dann sogar vorerst mit einem Privat-Auto angeboten werden. Die ehrenamtlichen Fahrer könnten auf Wunsch sogar den Fahrgast zu Hause abholen und beim Holen eines Rezeptes beim Arzt oder beim Einkaufen begleiten. Als Fahrtentgelt könnten allerdings nur die Betriebskosten angesetzt werden – in der Regel etwa 30 Cent pro Kilometer. „Viele stellen auch ein Spendenkässle im Fahrzeug auf“, erzählte Fred Schuster.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Region