Schwerpunkte

Region

Der Anwalt wurde abgeführt

30.04.2009 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mutmaßliche Drogenhändler vor Gericht – Sie sollen im großen Stil gedealt haben

Turbulent ging es gestern am Nürtinger Amtsgericht zu: Zwei mutmaßliche Rauschgifthändler saßen auf der Anklagebank, die Verwandtschaft im Publikum – und ein Anwalt, der nach Auffassung des Gerichts nichts im Saal zu suchen hatte, musste von Justizbeamten aus dem Saal gebracht werden.

NÜRTINGEN. Kommissar Zufall ist ein zuverlässiger Partner der Polizeiarbeit. Ihm ist es auch zu verdanken, dass zwei mutmaßliche Rauschgifthändler gestern am Nürtinger Amtsgericht auf der Anklagebank saßen, R. und M., 26 und 23 Jahre alt.

Beide Angeklagte schwiegen zu den Tatvorwürfen. Die Hauptbelastungszeugin, eine 28-jährige Speditionskauffrau, ist mittlerweile rechtskräftig für den Drogenschmuggel verurteilt. Sie berichtete dem Schöffengericht über ihre Kurierfahrten vom niederländischen Venlo nach Nürtingen. Für eine Tour habe sie 300 bis 1200 Euro bekommen. Der Betrag sei abhängig von der Menge gewesen, die ihr der Auftraggeber in den Kofferraum packte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region