Schwerpunkte

Region

Der Abriss des Adlers in Owen rückt näher

14.07.2021 05:30, Von Iris Häfner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier neue Gebäude sollen auf dem Areal direkt an der Kreuzung entstehen. Ein Kreisverkehr ist an der Stelle nicht geplant.

Noch steht der Adler, sein Abriss ist für Anfang nächsten Jahres geplant.
Noch steht der Adler, sein Abriss ist für Anfang nächsten Jahres geplant.

OWEN. Nur scheinbar ruht der Adler in Owen im Dornröschenschlaf. Der Abbruch des ortsbildprägenden Gebäudes ist längst beschlossene Sache. Vier neue Gebäude sollen auf dem Areal direkt an der Kreuzung entstehen, der Investor stellte die Planung bereits vor knapp zwei Jahren in der Bernhardskapelle vor. Über die Verzögerung ist niemand glücklich. Stadtplaner Manfred Mezger vom Büro „mquadrat“ fand teilweise deutliche Worte. Vonseiten der Träger öffentlicher Belange wurden aus seiner Sicht unnötige Hürden aufgebaut. „Entweder stellt man Innenentwicklung vor Außenentwicklung oder nicht“, kritisierte er die aus seiner Sicht teilweise überzogenen Forderungen der Behörden und sagte weiter: „Wir nutzen hier vorhandene Infrastruktur, ersetzen Altes durch neue, verdichtete Bauten und schonen so die Natur und den Außenbereich – das ist nichts anderes als Nachnutzung.“ Es wird deutlich mehr Wohnraum geschaffen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit