Schwerpunkte

Region

Der 16-jährige Nils Schober aus Großbettlingen kämpft gegen Leukämie

04.01.2022 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ende Januar wurde bei Nils Leukämie diagnostiziert. Im November endete der stationäre Aufenthalt im Olgäle und seinen 16. Geburtstag am 26. Dezember durfte er daheim feiern. Die Eltern haben eine Spendenaktion für die Station MC31 ins Leben gerufen.

Ein Jahr, das Nils am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen würde: Der 16-Jährige erhielt im Januar die Diagnose Leukämie. Aus Dankbarkeit, dass ihr Sohn im Olgäle so umfassend versorgt und behandelt wurde, haben die Eltern jetzt eine Spendenaktion für die Station MC31 am Klinikum Stuttgart ins Leben gerufen.  Foto: privat
Ein Jahr, das Nils am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen würde: Der 16-Jährige erhielt im Januar die Diagnose Leukämie. Aus Dankbarkeit, dass ihr Sohn im Olgäle so umfassend versorgt und behandelt wurde, haben die Eltern jetzt eine Spendenaktion für die Station MC31 am Klinikum Stuttgart ins Leben gerufen. Foto: privat

GROSSBETTLINGEN. Vor einem Jahr war die Welt für Familie Schober noch weitgehend in Ordnung. Klar, der Lockdown war an Nils 15. Geburtstag eine negative Begleiterscheinung. Was den 15-Jährigen außerdem störte, waren die Schmerzen in der Hüfte. Die beachtete er aber zunächst kaum. Er führte sie auf eine unbedachte Bewegung zurück. Als das Ziehen schlimmer wurde, machte sich die Mutter Sorgen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit