Schwerpunkte

Region

Den Kelten mit Hightech auf der Spur

15.09.2014 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sonderausstellung in Erkenbrechtsweiler wurde am Tag des Denkmals eröffnet

Das neblig-nasse Wetter hielt am Sonntagmorgen interessierte Bürger nicht ab, zur Eröffnung der Sonderausstellung „Den Kelten mit Hightech auf der Spur“ ins Erkenbrechtsweiler Bürgerhaus zu kommen.

Dr. Simone Stork, Leiterin des Keltenmuseums in Hochdorf, erklärt, wie mit moderner Technologie Fundegeschichte erfasst werden kann, und warnt vor Raubgrabungen, die mehr zerstören, als wertvolle Funde ans Tageslicht zu bringen. der
Dr. Simone Stork, Leiterin des Keltenmuseums in Hochdorf, erklärt, wie mit moderner Technologie Fundegeschichte erfasst werden kann, und warnt vor Raubgrabungen, die mehr zerstören, als wertvolle Funde ans Tageslicht zu bringen. der

ERKENBRECHTSWEILER. Später war dann auch die Sonne zu Gast im Ort, sodass sich am Tag des offenen Denkmals auch viele auf den Weg machten, Veranstaltungs- und Informationsplätze auf der vorderen Berghalbinsel in Erkenbrechtsweiler aufzusuchen. Dazu gehörten das keltische Zangentor am Parkplatz „Bassgeige“ ebenso wie die Ausstellung der Archäologischen Gruppe in der Unteren Straße, wo deren Mitglieder erklärten, wie sie Funde bearbeiten, und viele Geschichten zu Ausstellungsstücken und Scherben, die noch aufgearbeitet werden müssen, erzählen konnten. So war zum Beispiel ein restaurierter Faltenbecher als keltisches Trinkgefäß neu in ihrer Ausstellung und – einmalig an diesem Tag – eine keltische Münzsammlung aus privater Hand besonders sehenswert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region