Schwerpunkte

Region

Den Charme der 70er-Jahre vertreiben

23.10.2018 00:00, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Restaurant der Panoramatherme in Beuren wird umfangreich ausgebaut – Zeitgleich wird der Herbstwiesenbach freigelegt

Die Gastronomie der Panoramatherme in Beuren ist in die Jahre gekommen. Jetzt werden die Räume des Restaurants Brunnenstube bis Ende des Jahres 2019 renoviert und nach den aktuellen Erfordernissen großflächig ausgebaut. Zeitgleich werden auch die Außenanlagen aufgepeppt, wobei der Herbstwiesenbach ein neues Bett im Freien bekommen wird.

Architekt Norbert Morgenthaler (links) und Bürgermeister Daniel Gluiber an der Baustelle an der Panoramatherme in Beuren  Fotos: Holzwarth
Architekt Norbert Morgenthaler (links) und Bürgermeister Daniel Gluiber an der Baustelle an der Panoramatherme in Beuren Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Ende September sind die ersten Bagger neben dem Haupteingang der Panoramatherme in Beuren aufgefahren. Inzwischen haben sie eine mächtige Baugrube ausgehoben. Kein Wunder, denn für die Gastronomie der Therme wird dreimal so viel Fläche wie bisher benötigt, um sie für die heutige Zeit fit zu machen, wie der Nürtinger Architekt Norbert Morgenthaler gestern bei einem Pressegespräch mitteilte, zu dem Beurens Bürgermeister Daniel Gluiber eingeladen hatte. „Die Gastronomie stammt noch aus der Anfangszeit der Panoramatherme“, erklärte der Schultes. „Wir wollen den Charme der 70er- und 80er-Jahre vertreiben und die Therme funktionaler machen.“ Nachdem in den vergangenen Jahren bereits die Badehallen und das Foyer neu gestaltet wurden und ein Anbau für Personal und Verwaltung entstanden war, ist nun das Restaurant an der Reihe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region