Schwerpunkte

Region

„Den Aufschwung stabilisieren“

18.03.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

der schwarz-gelben Regierung

(pm) Für den Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich (CDU) scheint die konjunkturelle Wende geschafft. Die deutsche Wirtschaft befinde sich auf Erholungskurs. Der Aufschwung sei jedoch noch kein Selbstläufer. Hennrich: „Wir müssen jetzt die Wirtschaft weiter stabilisieren und die Grundlagen für einen nachhaltigen Aufschwung verbessern. Dabei steht unsere klein- und mittelständische Wirtschaft im Mittelpunkt unseres Interesses.“

Hennrich begrüßt das Neun-Punkte-Programm der Bundesregierung, das sich genau diese Ziele gesetzt habe. Dabei sollten die steuerlichen und investiven Rahmenbedingungen für mittelständische Unternehmen verbessert, die Finanzierungsmöglichkeiten erweitert, der Nachwuchs an jungen Fachkräften gesichert sowie ihre Innovationsfähigkeit verbessert werden.

Für den Bundestagsabgeordneten ist der Mittelstand das Herz der Wirtschaft und der Motor für Wachstum und Beschäftigung. „In der Krise haben sich die über vier Millionen Selbständige und mittelständische Unternehmer als stabilisierender Faktor erwiesen.“ Doch jetzt hinterlassen die Auswirkungen der globalen Finanzkrise ihre Spuren. Die Banken gäben sich tendenziell zurückhaltender bei Kreditvergaben. Insbesondere haben die Anforderungen an Kreditnehmer bezüglich ihrer Bonität und Sicherheiten zugenommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region