Schwerpunkte

Region

Dem Teufelskreis ein Ende bereiten

02.01.2006 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Licht der Hoffnung“ kämpft um menschenwürdigen Kreißsaal in Sewastopol

37 Jahre alt ist das Geburtshaus Nummer 1 von Sewastopol auf der Krim – jener Stadt, die dereinst von der aus Nürtingens Partnerstadt Zerbst stammenden russischen Zarin Katharina der Großen gegründet wurde. 37 Jahre alt ist auch alles im Kreißsaal der Klinik, in dem auch aidskranke Frauen ihr Kind zur Welt bringen. Mindestens. Unsere Aktion „Licht der Hoffnung“ möchte dies ändern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Region