Schwerpunkte

Region

Dem Landkreis radelnd näher gekommen

11.08.2006 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem Landrat auf nicht ganz sommerlicher Tour Wirtschafts- und Verkehrsraum neben schöner Natur

Dicht besiedelter Wirtschafts- und Verkehrsraum und Natur-Oasen liegen im Kreis Esslingen nahe beieinander. Das zeigte die traditionelle sommerliche Radtour von Landrat Eininger und einigen Kommunalpolitikern, die gerne die Kreistagsstühle mit dem Radsattel tauschten.

Alles andere als sommerlich war allerdings gestern Morgen der Auftakt zu der Radtour von rund 50 Kilometern auf Routen der neuen Rad- und Freizeitkarte für den Landkreis. Dem Regen trotzend machten sich die 16 Unverdrossenen dennoch vom Scharnhäuser Park auf über die Fildern und keine fünf Minuten später war man den Hauptverkehrsadern entronnen und auf gut befahrbaren Wegen inmitten von Feldern und Wiesen. An Ostfildern vorbei erreichte man bergab und dann wieder nach schweißtreibendem Anstieg Schloss und Universität Hohenheim, wo Anton Metz eine Einführung in das Universitätswesen gab. Fachlehrer Metz wies auch auf die kleinste Berufsfachschule in Trägerschaft des Landkreises hin. Die ist nicht etwa in Hohenheim sondern in Nürtingen an der Hochschule untergebracht, trägt den Namen Akademie für Landbau und bildet jedes Jahr 15 bis 25 gelernte Landwirte zum Techniker für Agrarwirtschaft weiter. Mit der in Hohenheim stationierten Staatsschule für Gartenbau und Landwirtschaft teilt man sich die Lehrkräfte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region