Schwerpunkte

Region

Dem Gemeindewald geht es recht gut

13.11.2014 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Revierförster stellte dem Gemeinderat den Betriebsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2015 vor

Die Vorstellung des Betriebsplans für das Forstwirtschaftsjahr 2015 war ein Thema der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend. Die Berichterstattung oblag wie immer dem Revierförster Jürgen Ernst.

NECKARTAILFINGEN. Der Experte zog für die Gemeinde eine positive Bilanz. Der Nutzungsplan weise für 2015 eine Vornutzung von 345 Festmetern auf einer Arbeitsfläche von 9,8 Hektar und eine Hauptnutzung von 335 Festmetern auf einer Fläche von 4,6 Hektar aus. Diese Maßnahmen fänden ausschließlich im Distrikt 2 (Schirmen) in den Abteilungen 1, 2, 6 und 8 statt.

Der Kulturplan sieht eine Pflanzung von 500 Douglasien auf einer Fläche von 0,2 Hektar sowie einen Einschlag auf einer Fläche von fünf Hektar vor. Douglasien sollen Stück für Stück die Fichten im Gemeindewald ersetzen, da sie weniger empfindlich auf Klimaschwankungen reagierten. Außerdem wüchsen sie schnell. Es sei betriebswirtschaftlichsinnvoll, den Nadelholzbestand zu erhöhen, erklärte der Revierförster.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region