Schwerpunkte

Region

Das Virus legt soziale Angebote lahm - Corona hat Arbeit des DRK Nürtingen-Kirchheim stark verändert

02.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Corona hat die Arbeit des DRK Nürtingen-Kirchheim stark verändert – Hohe Priorität für Erste-Hilfe-Kurse

Das Bild entstand in der Kleiderkammer des DRK und zeigt rechts die dort ehrenamtlich tätige Aynur Sipka sowie Kleiderkammer-Leiterin Heidi Lütkenhues (Mitte). Die Kleiderkammer des DRK in der Nürtinger Laiblinstegstraße 9 ist jeweils donnerstags von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr geöffnet.  Foto: DRK Nürtingen-Kirchheim/Markus Brändli
Das Bild entstand in der Kleiderkammer des DRK und zeigt rechts die dort ehrenamtlich tätige Aynur Sipka sowie Kleiderkammer-Leiterin Heidi Lütkenhues (Mitte). Die Kleiderkammer des DRK in der Nürtinger Laiblinstegstraße 9 ist jeweils donnerstags von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr geöffnet. Foto: DRK Nürtingen-Kirchheim/Markus Brändli

(drk) Von den Erste-Hilfe-Kursen für Führerschein-Aspiranten und Firmen über Essen auf Rädern bis hin zur Kleiderkammer ist unter dem Dach der sozialen Dienste des DRK-Kreisverbandes ein buntes Spektrum untergebracht. Seit dem Ausbruch des Corona-Virus und mit dem Beginn der zweiten Welle allerdings sehen sich Klaus Roth, Referatsleiter der Rotkreuzdienste, und sein Team gezwungen, etliche der beliebten und stark nachgefragten Angebote auszusetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region