Schwerpunkte

Region

Das Trinkwasser wird weicher

03.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verbandsversammlung der Filderwasserversorgung bewilligte zentrale Wasserenthärtungsanlage im Wasserwerk Neckartailfingen

Kürzlich beschloss die Verbandsversammlung der Filderwasserversorgung im Stadthaus in Ostfildern-Scharnhauser Park mit großer Mehrheit die Ausschreibung zum Bau einer zentralen Wasserenthärtungsanlage im Wasserwerk Neckartailfingen.

OSTERFILDERN (ws). Damit werden bis in zwei Jahren rund 70 000 Verbraucher, die bisher mit dem relativ „harten“ Wasser aus dem Wasserwerk Neckartailfingen versorgt wurden, in den Genuss „weicheren“ Trinkwassers kommen, so der Verbandsvorsitzende Dr. Peter Bümlein.

Nach intensiver Untersuchung diverser Varianten habe man sich für ein Nanofiltrationsverfahren entschieden. Vorbehaltlich aller Unwägbarkeiten werde Ende 2011/Anfang 2012 die Anlage in Betrieb gehen und damit im gesamten Verbandsgebiet Trinkwasser im selben Härtebereich wie die Bodensee-Wasserversorgung zur Verfügung stellen. Zwar stelle die „Wasserhärte“ keine Frage der Trinkwasserqualität dar, so der Verbandsvorsitzende, komme aber den heutigen Nutzungsgewohnheiten entgegen und erhalte nachhaltig wichtige lokale Wasserressourcen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region