Region

Das schönste Häuschen wurde gekürt

04.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Posaunenchor unter seinem neuen Dirigenten Simon Traub eröffnete am vergangenen Sonntag den Weihnachtsmarkt in Wolfschlugen mit festlichen Klängen. Vereine, Kindergärten, Privatpersonen und Schulen hatten gebastelt, gekocht, gewerkelt, gebacken, gestrickt und genäht, um den Besuchern ein reichhaltiges Warenangebot und allerlei kulinarische Köstlichkeiten bieten zu können. Der Chor A Tempo der Concordia gab einen Auszug aus seinem Konzertprogramm zum Besten, bevor der Kinderchor aus Leibeskräften den Nikolaus herbeisang. Bei der Sieben-Minuten-Andacht in der evangelischen Kirche konnten die Besucher dem Trubel entfliehen, innehalten und sich das Herz an den Worten von Vikarin Janna Hartmann-Vogel erwärmen. Die Schüler der Musikschule zeigten im Rathaus, was sie in den vergangenen Monaten im Unterricht gelernt hatten. Der Kammerchor Schola Cantorum sang internationale Weihnachtslieder. Prämiert wurden wieder das schönste Weihnachtsmarkthäuschen und der schönste Pavillon. Diesmal entschieden sich Bürgermeister Matthias Ruckh und die AG Weihnachtsmarkt für das Häuschen der Kita Beethovenstraße (Bild) und den Pavillon des Fördervereins der Grundschule. Die Jugendorchester des Musikvereins forderten mit bekannten Weihnachtsliedern die Besucher zum Mitsingen auf. pm

Region