Schwerpunkte

Region

Das Pflegeheim ist den Räten zu massiv

05.06.2008 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hausaufgaben für den Architekten: Die Neugestaltung des Krone-Areals an der Neckarbrücke ist ein heikles Thema

NECKARTENZLINGEN. Das Areal ist seit über einem Jahrzehnt eine offene Wunde im Antlitz der Gemeinde. Seit dem Brand liegt das Quartier um die Brauerei Krone-Knöll brach. Verschiedene Versuche von Investoren, ein Konzept für eine neuerliche Bebauung des Geländes auf die Beine zu stellen, scheiterten. Am Dienstag nun wurde dem Gemeinderat gleich ein Konzept samt Abriss- und Baugesuch vorgestellt. Ein Investor will am Tor zu Neckartenzlingen das „Haus am Schönrain“ bauen. 72 Altenpflegeplätze und neun Einheiten für betreutes Wohnen sollen dort unterkommen, der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes präsentierte sich als Betreiber. Den Gemeinderäten allerdings ist das Bauvorhaben zu massiv. Liegt’s nur am Dach? Oder doch am ganzen Baukörper? Der Neckartailfinger Architekt Rainer Eberhardt soll den Entwurf überarbeiten. Bis dahin vertagte sich das Gremium.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region