Schwerpunkte

Region

Anwohner und Flüchtlinge gehen in Neckartenzlingen aufeinander zu

24.09.2020 05:30, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN. In der Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend gab Manuel Maier (Sachgebietsleiter Bürgerservice und Bildung) einen Überblick über die Flüchtlingsunterbringung im Ort. In Neckartenzlingen sind derzeit 86 Flüchtlinge untergebracht. Davon wohnen 58 in der Flüchtlingsunterkunft in der Metzinger Straße. In den Jahren 2019/2020 hätten neun Flüchtlinge neu aufgenommen werden müssen, so Maier. Aktuell seien sieben Personen zugeteilt worden. Nächstes Jahr kämen weitere sechs Flüchtlinge dazu.

Probleme mit lärmenden Flüchtlingen gab es in diesem Jahr allerdings in der Metzinger Straße. Die in der Nähe von Flüchtlingsunterkunft und Obdachlosenheim wohnenden Neckartenzlinger beschwerten sich ab Ende April mehrmals über zu laute Musik und lautstark ausgetragene Fußballspiele. Die Verwaltung war mehrmals gefordert, die Lärmbelästigung zu unterbinden. Der Gemeindevollzugsdienst wurde Mitte August angewiesen, einmal wöchentlich das Gelände zu beobachten und gegebenenfalls einzuschreiten. Auf Anregung des Gemeinderats wurde zudem – vorerst bis Ende September – ein Sicherheitsdienst beauftragt. Der überwacht seit Mitte August drei Mal wöchentlich das Gelände mit zwei Personen in den Abendstunden und soll bei Lärm entsprechende Maßnahmen treffen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Region