Schwerpunkte

Region

Das Lesen als Lebenselixier

08.04.2013 00:00, Von Elke Berger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Otto Laudenbach feiert heute in Wolfschlugen seinen 101. Geburtstag

Gute Gene hat er geerbt: Dessen ist sich Otto Laudenbach sicher. Seine Eltern und Großeltern sind alle weit über 80 geworden. Wie ließe es sich sonst erklären, dass er mit 101 noch fast täglich spazieren geht, viel liest und geistig topfit ist?

WOLFSCHLUGEN. Seine Nürtinger Zeitung, die ist ihm wichtig. „Die lese ich jeden Tag von vorne bis hinten“, betont Otto Laudenbach. Und das nur mit einer Lesebrille. Mehr Sehhilfe braucht er nicht. Auch für noch mehr Lesestoff: neben ihm liegt ein „Spiegel“ und eine „Zeit“. „Eigentlich lese ich alles“, erzählt er, „aber vor allem die technischen Artikel interessieren mich.“

So kann er überall mitreden, selbst bei den neuesten elektronischen Errungenschaften. „Als ich vor etwa 40 Jahren in Rente gegangen bin, war ein Computer noch so groß wie ein Kleiderschrank. In meiner Firma gab es einen, aber ich hatte mich nicht mehr darum gekümmert, wie so etwas funktioniert. Das war ein Fehler.“ Also las er sich das Wissen im Laufe der Zeit an.

Doch auch Bücher las er für sein Leben gern, vor allem Krimis und Western. Und er liebte Wilhelm Busch. „Wie wohl ist dem, der dann und wann sich etwas Schönes dichten kann“, beginnt der Wolfschlugener textsicher, aus Buschs „Balduin Bählamm“ zu rezitieren.

Ein unvergessliches Erlebnis: sechs Wochen zu Fuß durch die Alpen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region