Region

Das Jahr 2012 wird ein Keltenjahr

11.01.2012 00:00, Von Gudrun Schmied — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Neujahrsempfang gab es Rückblicke und Ausblicke – Kinderuni war europaweit einzigartig

Grabenstetten, Hülben und Erkenbrechtsweiler arbeiten im Projekt Heidengraben zusammen. Beim gemeinsamen Neujahrsempfang blickte man zurück – und zugleich voraus auf das Keltenjahr 2012.

GRABENSTETTEN. Viel hat sich getan in den vergangenen zwölf Monaten in der Region am Heidengraben, der einstmals großen deutschen keltischen Siedlung. Diese wurde auf der Berghalbinsel der Vorderen Alb mithilfe des Fördervereins für Archäologie, Kultur und Tourismus (FAKT) ins Bewusstsein der Menschen in der Region und darüber hinaus gebracht. Viele zum Teil bemerkenswerte Aktionen der drei beteiligten Gemeinden trugen dazu bei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region

Schlaitdorf: Mit Vollgas durch das Jahr

Bürgermeister Sascha Richter blickte beim Neujahrsempfang auf seine ersten 100 Tage zurück und gab einen kurzen Ausblick

„Lassen Sie uns mit Vollgas durch das Jahr starten und Schlaitdorf bewegen“ – diesen Wunsch richtete Bürgermeister Sascha Richter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region