Schwerpunkte

Region

Das Finanzpolster in Neckartenzlingen dämpft den Fall

25.02.2021 05:30, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neckartenzlinger Haushalt trotz eines Jahresfehlbetrags von rund sechs Millionen Euro genehmigungsfähig

Die Einbringung des Haushalts der Gemeinde ist jedes Jahr eine spannende Angelegenheit. Wie alle anderen Gemeinden spürt auch Neckartenzlingen die Auswirkungen der Pandemie, kann wegbrechende Einnahmen aber durch Rücklagen ausgleichen. Auch für Investitionen ist im Etat noch Geld vorhanden, auch wenn man künftig etwas kürzertreten will.

Noch einmal 800 000 Euro investiert die Gemeinde in die Sanierung der Grund- und Werkrealschule. Foto: Holzwarth
Noch einmal 800 000 Euro investiert die Gemeinde in die Sanierung der Grund- und Werkrealschule. Foto: Holzwarth

NECKARTENZLINGEN. „Die Corona-Pandemie hat die stärkste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg in der Bundesrepublik ausgelöst“, sagte Bürgermeisterin Melanie Braun am Dienstag in der Sitzung des Gemeinderats in ihrer Haushaltsrede. „Auch wenn wir schon letztes Jahr gewarnt haben, dass die fetten Jahre für uns vorbei sind, eine Rezession sich abzeichnet und das Wirtschaftswachstum einbrechen wird, so hat trotzdem niemand absehen können, was uns das Jahr 2020 gebracht hat.“ Die Coronakrise stelle selbst die globale Finanzkrise 2008/2009 in den Schatten. Alle müssten lernen, mit diesen schlechten Rahmenbedingungen umzugehen, so Braun.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region