Schwerpunkte

Region

Das erste neue Haus steht dank Spenden schon

27.04.2005 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Katastrophenhilfe für Sri Lanka: 120 000 Euro für Tsunami-Opfer - Schüler helfen Schülern

METZINGEN. 800 Kilometer Küste hat der Tsunami am 26. Dezember 2004 in Sri Lanka verwüstet. Rund 400 000 Menschen sind auch vier Monate nach der Katastrophe immer noch obdachlos. Nur zäh läuft die Hilfe an, die der Staat seinen Einwohnern zugesagt hat. Ganz anders da die „Katastrophenhilfe für Sri Lanka“ des Lionsclubs Nürtingen-Kirchheim und der Gewerblichen Schule Metzingen. Zum zweiten Mal bereits reisten Grete und Roland Kilgus Anfang April nach Sri Lanka, um bei der ersten Einweihung des mit Spendengeldern aus den Projekten errichteten Hauses dabei zu sein. Und um weitere direkte Hilfe für die Flutopfer auf den Weg zu bringen. In Kooperation mit dem Umweltministerium Baden-Württemberg ist der Bau einer kleinen Siedlung geplant. Gestern berichteten der ehemalige Rektor der Gewerblichen Schule und seine Frau in einem Pressegespräch über den Stand der Hilfsaktion, für die schon über 120 000 Euro gesammelt wurden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region