Schwerpunkte

Region

Das „Ende der Neckarallee“

07.10.2013 00:00, Von Angela Steidle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die neue Festhalle Neckarallee Neckartailfingen wurde von Bürgern, Vereinen und Ehrengästen in Beschlag genommen

Der größte Biergarten im Landkreis sei hergerichtet, ermunterte Neckartailfingens Bürgermeister Jens Timm am Freitagabend zur Eröffnung der Festhalle Neckarallee, das kulturelle Leben könne volle Fahrt aufnehmen. 450 Gäste erlebten die Eröffnung.

Nach Segnung und Übernahme der neuen Festhalle Neckarallee: Volker Weber und Konrad Maier-Mons, katholische und evangelische Kirche, der CDU-Abgeordnete Michael Hennrich, Landrat Heinz Eininger, Bürgermeister Jens Timm, Diplom-Ingenieur Walter Fritz und Architekt Professor Hellmut Raff. ane
Nach Segnung und Übernahme der neuen Festhalle Neckarallee: Volker Weber und Konrad Maier-Mons, katholische und evangelische Kirche, der CDU-Abgeordnete Michael Hennrich, Landrat Heinz Eininger, Bürgermeister Jens Timm, Diplom-Ingenieur Walter Fritz und Architekt Professor Hellmut Raff. ane

NECKARTAILFINGEN. „Ein Festtag wie Ostern, Weihnachten und Kinderfest auf einmal! – Die Neckartailfinger Kulturszene ist froh, dass es unsere Gemeinde gewagt hat, so ein Projekt in Angriff zu nehmen. Ein Veranstaltungsort, der die Dorfgemeinschaft beleben und vielerlei neue Impulse setzen wird.“ Wolfgang Kehrer sprach den örtlichen Vereinen und Organisationen, der Musikschule und der Liebenauschule bei der Einweihung der neuen Festhalle Neckarallee aus dem Herzen. Mit ein klein wenig Wehmut im Knopfloch: „Hier und da einen Nagel in die Wand hauen wie zur Fasnet in der alten Halle, das ist wohl passé: Wir werden uns nach Kräften bemühen, den Glanz unseres Schmuckstücks so lange wie möglich zu erhalten und sagen Danke!“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region