Schwerpunkte

Nürtingen

Das Blockheizkraftwerk im Nürtinger Roßdorf wurde ausgebaut

03.06.2020 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Nürtinger Roßdorf wurde das Blockheizkraftwerk ausgebaut – es soll generalüberholt werden

Seit 16 Jahren sorgt das Blockheizkraftwerk im Nürtinger Roßdorf für Wärme im Nürtinger Ortsteil und erzeugt dabei Strom. Am Dienstag wurde die Anlage abgebaut – der 20-ZylinderMotor kommt zur Generalüberholung ins Werk. Es ist das dritte Mal, dass die Anlage zur Revision kommt.

Die 15 Tonnen schwere Anlage schwebte am Kran zum Lastwagen. Fotos: Holzwarth
Die 15 Tonnen schwere Anlage schwebte am Kran zum Lastwagen. Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Der Dürerplatz ist zur Hälfte gesperrt, die Anwohner des Hochhauses Nummer 4 müssen einen Umweg in Kauf nehmen, wenn sie zum Ladenzentrum wollen – was sonst um die Ecke ist, liegt jetzt buchstäblich einmal um den Block. Denn das Heizkraftwerk, das sonst unter ihrem Gebäude das gesamte Roßdorf mit Wärme und die Stadt mit Strom versorgt, wird ausgebaut. Die Anlage kommt zurück zum Hersteller, wo sie generalüberholt wird. „Das Blockheizkraftwerk (BHKW) wird dort komplett zerlegt und überprüft“, sagt Norman Tietz, bei den Nürtinger Stadtwerken zuständig für die Wärmeversorgung. Die Generalüberholung des Kraftwerks sei deutlich günstiger als eine Neuanschaffung, betont Tietz. Etwa 40 Prozent weniger kostet das Aufpolieren im Werk im Vergleich zu einem Neubau. Die Leistungsfähigkeit danach soll aber gleich sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region