Schwerpunkte

Region

Das Abwasser wird in Altenriet deutlich teurer

19.11.2020 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Wald ist von den derzeitigen Problemen weniger stark betroffen als andernorts – Mehr Unterstützung für Tageseltern

In Altenriet wird das Abwasser teurer. Pro Kubikmeter werden künftig 3,04 Euro statt bisher 2,68 Euro fällig. Die Bilanz des Revierförsters fällt für die Gemeinde relativ positiv aus. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung für eine Ausweitung der Förderung des Tageselternvereins gestimmt.

ALTENRIET. Alle zwei Jahre müssen die Abwassergebühren nachkalkuliert werden. Für den Zeitraum 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2018 ergab sich für Altenriet eine Unterdeckung in Höhe von rund 108 000 Euro. „Das ist leider ein sehr schlechtes Ergebnis“, stellte Rüdiger Moll von der Firma M-Kommunal in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend fest. Das Minus bezieht sich sowohl auf das Schmutzwasser (47 800 Euro) als auch auf das Niederschlagswasser (41 695 Euro) und die Straßenentwässerung (18 450 Euro) und muss nun ausgeglichen werden. Ab dem 1. Januar 2021 werden daher die Abwassergebühren erhöht. Die Schmutzwassergebühr beträgt künftig 3,04 Euro pro Kubikmeter (bisher 2,68 Euro), Für Niederschlagswasser fallen künftig 0,99 Euro pro Kubikmeter an (bisher 0,96 Euro). Beim Trinkwasserpreis bleibt es bei 2,23 Euro pro Kubikmeter. Der Rat segnete die neuen Preise bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung ab.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit