Schwerpunkte

Region

Dankeschön-Abend für Blutspender

23.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Donnerstagabend wurden in Grötzingen all diejenigen geehrt, die sich durch mehrmaliges Blutspenden eine Urkunde und eine Ehrennadel verdient hatten. Aichtals Bürgermeister Klaus Herzog begrüßte sie im Schützenhaus, wo sie als Dankeschön zum Essen eingeladen waren. Die Tätigkeit werde sehr geschätzt, erklärte Herzog. Da es für die Blutspende kein Geld gebe, habe sie viel mit Idealismus zu tun. Geehrt wurden 15 Aichtaler Blutspender; für zehnmaliges Spenden: Horst Bulling, Susanne Gamerdinger, Gabriele Jost, Tanja Künig, Gisela Lohmüller, Mauela Merkle, Alexander Schild, Frank Strauß; für 25 Spenden: Jürgen Balz, Peter Luz, Christel Schweizer, Birgit Stolz, Markus Ullrich, Heidemarie Wanderer; für 50 Spenden: Wolfgang Ebinger. Auch der Werbe- und Organisationsreferent des Blutspendedienstes Baden-Württemberg, Rolf Wenhardt, hielt eine Rede. Er berichtete, dass die Menschen vor allem nach Katastrophen bereit seien, Blut zu spenden. Ein gutes Beispiel dafür sei der Tsunami 2004 gewesen. „Bei fast jeder Chemotherapie benötigt man Blutbestandteile“, erklärte er. So habe heute nicht mehr der Unfall, sondern die Krebstherapie erste Priorität. Auf dem Bild zu sehen sind sieben der geehrten Blutspender mit Sandra Sauer und Philipp Ringger von der Bereitschaft Nürtingen (links), Bürgermeister Herzog (Vierter von rechts) und Wenhardt (Fünfter von links). mys


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region