Region

Damit auf den Straßen die Lichter nicht ausgehen

20.03.2014, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat stellte Weichen für die Netzunterhaltung

Nicht mal eine Stunde brauchte der Gemeinderat am Dienstagabend, um die Tagesordnung seiner öffentlichen Sitzung abzuarbeiten. Breiten Raum nahmen dabei die drei Beschlüsse zur Zukunft der Neckartenzlinger Straßenbeleuchtung ein.

NECKARTENZLINGEN. Bürgermeister Herbert Krüger ließ zunächst wissen, dass er nach mehrwöchiger krankheitsbedingter Abwesenheit seit Mittwoch letzter Woche wieder im Dienst sei. Er nutzte die Gelegenheit, seinen Stellvertretern Jürgen Schöllhammer, Georg Adler und Helmuth Kern seinen Dank für die zeitweise Ausübung des Amtes auszusprechen.

Zum 31. Dezember 2013 hat die Gemeinde das Straßenbeleuchtungsnetz von der EnBW erworben. Nun muss die Unterhaltung der Straßenbeleuchtungsanlagen – dazu gehören Netz, Mast und Leuchte – ausgeschrieben werden. Kämmerer Michael Castro trug dazu Details vor und die Empfehlung der Gemeinde, an der nächsten Bündelausschreibung des Gemeindetags des Neckar-Elektrizitätsverbands (NEV) teilzunehmen. Castro listete die Vorteile dieses Vorgehens auf, vor allem sei die Teilnahme für NEV-Mitglieder wie Neckartenzlingen kostenlos und seien eindeutige Qualitätsstandards definiert. Das Gremium stimmte dem Vorgehen einstimmig zu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Region