Region

„Dafür haben uns die Wähler gewählt“

10.01.2018 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Pressegespräch zum Jahresbeginn setzt der SPD-Bundestagsabgeordnete Nils Schmid auf eine baldige Groko-Regierung

Landesparteivorsitzender, baden-württembergischer Wirtschaftsminister, stellvertretender Ministerpräsident im Ländle: Die Vita von Nils Schmid ist mehr als respektabel. Seit der Bundestagswahl nun ist er Bundestagsabgeordneter der SPD im Wahlkreis Nürtingen. Als solcher hat er gestern erstmals zum Jahresgespräch mit Pressevertretern geladen.

Nils Schmid: Weniger über Befindlichkeiten, mehr über Inhalte reden. Foto: Warausch
Nils Schmid: Weniger über Befindlichkeiten, mehr über Inhalte reden. Foto: Warausch

UNTERENSINGEN. Manchmal kehren neue Besen . . . anders. Nils Schmid hat nun die Nachfolge von Rainer Arnold angetreten. An der Tradition, zum Jahresbeginn die Pressevertreter zu treffen, hält er aber fest. Die politische Ebene hat er nun gewechselt, sagt der 44-Jährige. Weg vom Land. Hin zum Bund. „Ich freue mich, dass ich im Bundestag bin“, sagt er. Und mit der Ebene möchte er auch am liebsten die Themen wechseln. Wenn’s geht, weg von Wirtschaft, Finanzen, Haushalt. Hin zu internationalen Themen. Deshalb möchte er sich auch im Auswärtigen Ausschuss betätigen. Baden-Württemberg sei ja ein Land mit starken Verbindungen in die Welt, die er auch schon als Wirtschaftsminister gepflegt hätte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region