Schwerpunkte

Region

Corona-Regeln im Kreis Esslingen angepasst

22.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kreis gelten weitgehend die Corona-Verordnungen des Landes

Das Landratsamt Esslingen gleicht die Corona-Regeln in weiten Teilen den Regelungen des Landes an. Ausgenommen davon ist die Regelung zu Messen, Ausstellungen und Kongressen. Ob eine Sperrstunde eingeführt wird, ist noch offen.

Für die Einwohnerschaft im Landkreis gelten nun die Regelungen aus den Corona-Verordnungen des Landes. Auswirkungen hat dies auf die Maskenpflicht, auf private Veranstaltungen und auf öffentliche Veranstaltungen. Foto: NZ-Archiv
Für die Einwohnerschaft im Landkreis gelten nun die Regelungen aus den Corona-Verordnungen des Landes. Auswirkungen hat dies auf die Maskenpflicht, auf private Veranstaltungen und auf öffentliche Veranstaltungen. Foto: NZ-Archiv

ESSLINGEN (la). „Mit der Angleichung der Rechtslage schaffen wir Klarheit für die Bürger“, sagt der Gesundheitsdezernent Christian Baron. „Vor dem Hintergrund der schnell ansteigenden Inzidenzzahl war es richtig, schnell und entschieden zu handeln. Nun gibt es eine Landesregel, die das Infektionsgeschehen im Landkreis mit abdeckt.“ Nachdem die Inzidenzzahl Anfang Oktober die Vorwarnstufe von 35 und bis 7. Oktober die Eingriffsstufe von mehr als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner pro Woche überstiegen hatte, erließ das Landratsamt Allgemeinverfügungen zur Beschränkung von privaten Feiern, Veranstaltungen und zum Tragen einer Alltagsmaske.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

„Ich weiß, dass es den Nikolaus gibt!“

„Gibt es Nikolaus? Lena hat gesehen, wie ihre Mama Süßigkeiten in die Stiefel getan hat!“ Soll ich meinem Kind den Glauben an den Nikolaus nehmen? „Hast Du Sachen in meinen Stiefel getan?“ - „Nein, habe ich nicht.“ – „Hat Papa was reingetan?“ - „Das müssen wir ihn fragen. Schade, dass er nicht…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region