Anzeige

Region

Cannabis-Indoor-Zucht

30.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Der Rauschgiftfahndungstrupp des Polizeireviers Kirchheim ermittelt zurzeit gegen einen 33-jährigen Mann wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln und Urkundenfälschung. Der Mann aus Kirchheim wollte am vergangenen Freitag in einer Apotheke in der Stuttgarter Straße ein Rezept für das Schmerzmittel Valeron einlösen. Da das Medikament bestellt werden musste, wurde der 33-Jährige gebeten, am nächsten Tag wieder zu kommen. Nachdem er gegangen war, stellte der Apotheker fest, dass es sich bei dem Rezept um eine Fälschung handelte und verständigte die Polizei. Als der 33-Jährige am Samstagmittag seine Medizin abholen wollte, wurde er von der Polizei festgenommen.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten die Beamten eine professionelle Indoor-Zuchtanlage mit 15 Cannabispflanzen. Die Pflanzen waren 70 Zentimeter groß. Die Anlage bestand aus einem Schrank und zwei Zelten mit Belüftungseinrichtung sowie Licht- und Wärmequellen. Zudem fanden die Polizisten etwa 200 Gramm Cannabisblätter und -stängel, die in Müllbeutel verpackt waren. Der polizeibekannte 33-Jährige gab an, die Anlage für den Eigengebrauch betrieben zu haben. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder freigelassen. Die Ermittlungen dauern an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Region