Schwerpunkte

Region

Cameron und die blauen Männchen

17.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu im Kino: „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ und „Lila, Lila“

(osc) Dass die Menschheit auf Mutter Erde ganz schönen Mist angerichtet hat, ist unbestritten. Und auch beim Umweltgipfel in Kopenhagen ist kein Weltenretter in Sicht. Manche glauben ja, dass die Lösung aller Probleme im All liegt. Manch andere glauben jedoch nur daran, dass der Mensch auch in der Lage ist, andere Himmelskörper zu vermüllen. In „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, dem neuen Megastreifen von „Alien“- und „Titanic“-Macher James Cameron will die Menschheit ihrer selbst verschuldeten Zerstörung tatsächlich im All entkommen. Auf Pandora gibt es einen Stoff, der zumindest alle Energieprobleme des vermeintlichen Homo Sapiens lösen kann. Das ruft natürlich geldgeile Typen auf den Plan. Die verpflanzen die Seele eines gelähmten Soldaten in den Körper eines blauschimmernden dort einheimischen Außerirdischen, um vor Ort alles im Griff haben zu können. Klar, dass der Held (Sam Worthington) Probleme mit seiner Rolle bekommen wird . . .

Probleme an der Kinokasse wird „Avatar“ kaum haben. Cameron gelang in mehrfacher Hinsicht ein bemerkenswerter Film. Ein Film nämlich über akute Probleme der Menschheit, in eine hochtechnisierte und dennoch mit viel Seele ausgestattete Sci-Fi-Orgie. Schön, dass die Story als Trilogie ausgelegt ist. Ab zwölf, 161 Minuten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region