Region

Bus-Fahrgäste haben es schwer

30.03.2016, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Rudolfshöhe in Aich muss noch das ganze Jahr über auf eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr verzichten

Des einen Freud, des anderen Leid: In Aichtal wird zurzeit die Straße Zur Rudolfshöhe saniert. Bis die Arbeiten fertig sind, müssen indes die Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs viele Unannehmlichkeiten auf sich nehmen.

Die Bauarbeiter sind am Werk – die Straße zur Rudolfshöhe in Aich wird ausgebaut. Indes: Der Bus kommt nicht mehr durch. Foto: Holzwarth
Die Bauarbeiter sind am Werk – die Straße zur Rudolfshöhe in Aich wird ausgebaut. Indes: Der Bus kommt nicht mehr durch. Foto: Holzwarth

AICHTAL. Rund 900 Meter dieser für die Aichtaler wichtigen Trasse werden zurzeit laut Bürgermeister Lorenz Kruß im Vollausbau saniert. Das werde vermutlich 1,6 Millionen Euro kosten. Anfang nächsten Jahres will man fertig sein.

Das Dumme ist nur: Dadurch ist dieses große Wohngebiet vom öffentlichen Nahverkehr quasi abgehängt. Und zwar für lange Zeit.

Darauf machte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats ein Bürger aufmerksam: „Fast ein Jahr lang muss man jetzt einen Fußweg von 20 bis 25 Minuten auf sich nehmen, um zum Bus zu kommen!“

Ein Minimal-Provisorium hätte 60 000 Euro gekostet


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Region