Schwerpunkte

Region

Burgführer suchen dringend Nachwuchs

03.03.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hohenneuffen-Burgführer zogen Bilanz – 25-Jahre-Jubiläum wird am 1. April gefeiert

Bei der Hauptversammlung der Hohenneuffen-Burgführer im Nebenzimmer des Stadthalle-Restaurants ging Vorsitzender Konrad Malin auf die aktuelle personelle Situation der Gruppe ein. Die Zahl der aktiven Führer habe sich aus Alters- und Gesundheitsgründen immer mehr verringert, weshalb es eine dringende Aufgabe sei, Nachwuchs zu gewinnen.

NEUFFEN (gg). Dabei seien die „alten“ Burgführer in der jüngeren Vergangenheit durchaus erfolgreich gewesen, konnten sie doch einige junge Nachwuchskräfte anlernen, die sich inzwischen schon bei zahlreichen Führungen bewährt hätten. Dennoch sollen weitere Bürger aus Neuffen und Umgebung angesprochen werden, die sich für die Geschichte von Neuffen und dem Hohenneuffen interessieren und diese gerne weitervermitteln möchten.

Malin ließ in komprimierter Form die Geschichte der Burgführer seit den Anfängen Ende der 80er-Jahre durch den Gründer Eduard Kuchelmeister Revue passieren. Er erwähnte die gut 60 Burgführungen für ganz unterschiedliche Gruppen zu ganz verschiedenen Anlässen, welche die Burgführer das Jahr über bewältigt hatten. Dabei ließen sich weit über 1100 Neugierige zu einem Besuch auf dem Hohenneuffen verführen.

Malin ging dann auf die neue Organisationsstruktur mit der Stadt und der Schwäbischen Landpartie ein, in die die Burgführer nun eingebunden sind, deren Bewährungsprobe noch bevorstehe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region

Kleiner Hüttenzauber im Advent in Frickenhausen

Reiner Feuchter hat in Frickenhausen ein Häuschen in seinen Hof gestellt – An vier Wochenenden kreative Geschenkideen

Keine Fleckenweihnacht, kein Lichterglanz, kein Adventsmarkt. Mit der Vorstellung, dass in diesem Jahr die ganze Weihnachtsvorfreude…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region