Schwerpunkte

Region

Bundesstraße wird saniert

29.03.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab Montag werden Brücken an der B 312 instandgesetzt

NECKARTAILFINGEN (pm). Das Regierungspräsidium Stuttgart lässt ab kommenden Montag, 3. April, auf der B 312 zwischen den Anschlussstellen Neckartailfingen und Bempflingen mehrere Bauwerke zeitgleich instandsetzen. Der Verkehr der Fahrtrichtung Metzingen wird in diesem Zeitraum ab der Anschlussstelle Neckartailfingen über die B 297 nach Neckartenzlingen und von dort über die L 1208b zur Anschlussstelle Bempflingen umgeleitet. Der Bund investiert für diese Maßnahmen rund fünf Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

Bei den Bauwerksinstandsetzungen handelt es sich um die 250 Meter lange Neckarbrücke bei Neckartailfingen, die Feldwegüberführung auf Höhe des nördlichen Ortsrandes von Neckartenzlingen und um die 360 Meter lange Ermstalbrücke bei Bempflingen. Die aus dem 1961 stammenden, 56 Jahre alten Bauwerke sind sanierungsbedürftig. Neben den Bauwerksinstandsetzungen wird auch die 50 Meter lange Feldwegbrücke über die B 312 in Verlängerung der Eichendorffstraße bei Neckartenzlingen abgerissen und erneuert. Um den Schulweg zwischen dem Wohngebiet Eichwasen und dem Neckartenzlinger Schulzentrum aufrechterhalten zu können, wird vor dem Abbruch des alten Bauwerks eine provisorische Geh- und Radwegbrücke über der B 312 neben dem alten Bauwerk errichtet. Die Umleitung der B 313 in Fahrtrichtung Metzingen wird erforderlich, damit die Bauwerksinstandsetzungen halbseitig durchgeführt werden können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Region