Anzeige

Region

Bundeskanzlerin mit der Stoppuhr

27.01.2018, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Katja Suding und Renata Alt plaudern beim FDP-Neujahrsempfang aus dem Nähkästchen

Vereinte Frauenpower im Bundestag in Berlin: Die FDP-Abgeordneten Katja Suding (links) und Renata Alt. Foto: Krytzner

AICHTAL. Die Freude in den Reihen der Freien Demokraten im Landkreis Esslingen war groß, als Renata Alt und Katja Suding bei den Bundestagswahlen am 24. September des vergangenen Jahres als Abgeordnete für Berlin gewählt wurden. Doch jetzt ist Renata Alt, die Aufgaben im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten übernehmen wird, zwischen der Heimat und der Hauptstadt hin und her gerissen: „Wenn ich in Berlin bin, fordern die kommunalen Verbände mehr Aufmerksamkeit. Bin ich in der Region Esslingen unterwegs, vermissen mich die Mitarbeiter in der Hauptstadt.“ So war denn die Freude beim Kreisvorsitzenden der FDP, Ulrich Fehrlen, groß, dass er in Aich gleich vier Bundestagsabgeordnete seiner Partei begrüßen konnte. Nebst den beiden Rednerinnen waren auch die beiden Bundespolitiker Judith Skudelny und Pascal Kober beim Empfang dabei. Auch Pfarrer Ralf Sedlak und Bürgermeister Lorenz Kruß begrüßten den Besuch aus Berlin.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region