Schwerpunkte

Region

Bürokratie beschäftigt

20.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arno Witt, Großbettlingen. Zum Artikel Pingpongspiel mit einem alten Schrottauto vom 15. September. Hier fragt sich wohl mancher, ob die Vorschriften für die Menschen da sind oder die Bürokratie sich selbst beschäftigt. Wie viel Zeit wird dafür aufgewendet, den letzten Halter anzuschreiben, zu mahnen, das Landratsamt anzuschreiben, die Polizei zu beauftragen, Telefonate zu führen, eine Firma zu beauftragen, das Auto abzuholen und auf eine zentrale Sammelstelle zu bringen, von dort dann irgendwann weiterzuverarbeiten. Wer bezahlt das letztendlich? Warum wird nicht eine einfache und unbürokratische Lösung gesucht? Es gibt genügend Autoaufkäufer auch für solche Schrottautos unter anderem in Nürtingen, die sogar einen Verwertungs-/Verschrottungsnachweis ausstellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region