Schwerpunkte

Region

Planungen für Herion-Areal in Großbettlingen: Bürger sollen schon bald beteiligt werden

21.04.2021 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Gemeinderat Großbettlingen wurden die Planungen für die Zukunft des Herion-Areals vorgestellt

„Es ist das Herzstück unserer Gemeinde und wird es auch bleiben“, machte Bürgermeister Christopher Ott bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Großbettlingen am Montag mit Blick auf die anstehende Veränderung des 13 000 Quadratmeter großen Herion-Areals, später Norgren, in exponierter Lage mitten im Ort deutlich.

Ende des Jahres soll nach den Plänen mit dem Rückbau des ehemaligen Gewerbebetriebs in Großbettlingen begonnen werden.  Foto: Oechsner
Ende des Jahres soll nach den Plänen mit dem Rückbau des ehemaligen Gewerbebetriebs in Großbettlingen begonnen werden. Foto: Oechsner

GROSSBETTLINGEN. Auf dem seit mehr als fünf Jahren brach liegenden Gelände des ehemaligen Gewerbebetriebs soll eine Quartier-Bebauung realisiert werden. Der städtebauliche Entwurf wurde dem Gemeinderat und zahlreichen interessierten Zuhörern vorgestellt. Wobei es sich laut Markus Lämmle von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung (KE) noch um eine flexible Planung handele, denn die Großbettlinger sollen bei der Gestaltung mitsprechen und ihre Ideen einbringen können. Das sicherte auch der Bürgermeister zu: „Wir wollen alle mitnehmen und wir werden auch in Coronazeiten sicher das passende Format finden.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region

Die Liebe spielt die schönsten Melodien

Marianne und Edmund Dollinger aus Neuffen feiern am heutigen Freitag ihre goldene Hochzeit. Sie lernten sich auf einem Konzert der Stadtkapelle Neuffen im Jahre 1969 kennen. Edmund Dollinger war der Dirigent, Marianne Dollinger Zuhörerin. Einige Tage nach der ersten Begegnung erhielt sie eine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region