Schwerpunkte

Region

Buddhismus am Albrand

15.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(sis) Vor 40 Jahren gründete der tibetische Geistliche und Arzt Akong Tulku Rinpoche in Schottland das buddhistische Meditationszentrum Samye Ling, zu dem heute weltweit Meditationsgruppen unterschiedlicher Größe und Organisationsform gehören. In Deutschland ist dabei das Kirchheimer Zentrum Chang Chup Chö Ling in der Alleenstraße 18 von besonderer Bedeutung. Aus Anlass des Jubiläums besuchte nun der Klostergründer Kirchheim.

Die eigentliche Jubiläumsfeier der Klostergründung fand im Rahmen eines offenen Abends im Zentrum in der Alleenstraße statt mit Mitgliedern der Meditationsgruppe, Freunden und deren Familien. Höhepunkte waren die Übergabe eines Wandbehanges durch den Klostergründer sowie tief berührende Vorträge spiritueller Lieder durch Ken Holmes, Hanna Hündorf sowie Akong Rinpoche selbst.

Beschlossen wurden diese Jubiläumsfeiern durch einen herzerfrischenden Vortrag von Ken Holmes in der Nürtinger Seegrasspinnerei zum Umgang mit Stress aus buddhistischer Sicht. Unter Einsatz seiner schauspielerischen Talente entwickelte der Redner anhand anschaulicher Beispiele, dass negativer Stress weniger von äußeren Faktoren abhängt als von unserem inneren Umgang damit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Region