Anzeige

Region

Breitband, Poststelle und Kreisverkehr im Visier

29.01.2018, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Kandidatenvorstellung in Erkenbrechtsweiler appelliert Bürgermeister Roman Weiß zudem an den Gemeinschaftssinn

Die Herausfordererin glänzte durch Abwesenheit, daher war Amtsinhaber Roman Weiß der Protagonist der öffentlichen Kandidatenvorstellung in der Erkenbrechtsweiler Mehrzweckhalle. Der Bürgermeister, der sich um seine dritte Amtszeit bewirbt, präsentierte sich souverän, kompetent und bürgernah und appellierte an den vorhandenen starken Gemeinschaftssinn.

Roman Weiß (links) war allein bei der Kandidatenvorstellung in Erkenbrechtsweiler. Foto: rf

ERKENBRECHTSWEILER. „Frau Friedhild Miller hat uns schriftlich mitgeteilt, dass sie nicht zur Bewerbervorstellung kommen kann“, teilte der Wahlausschussvorsitzende Werner Huber den 130 Besuchern mit. Miller hatte zeitgleich andernorts einen Termin. Somit kamen die Erkenbrechtsweiler und Hochwanger Bürger nicht in den Genuss eines schillernden Auftritts der Multikandidatin wie am Vorabend in Frickenhausen (wir berichteten in unserer Samstagsausgabe). Im einen oder anderen Gesicht war die Enttäuschung darüber zu erkennen. Viele wussten aber bereits im Vorfeld, dass sich ausschließlich der Amtsinhaber Roman Weiß präsentieren würde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region