Region

„Brass meets Kirche“

25.11.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Musikverein Frickenhausen und „Blechsalat“ aus Österreich begeisterten

„Es war nach 35 Jahren mal wieder Zeit sich in der katholischen Kirche in Frickenhausen blicken zu lassen“. Mit diesen charmanten Worten eröffnete Vorsitzender Mladen Basta das Kirchenkonzert des Musikvereins Frickenhausen in der Klaus-von-Flüe-Kirche.

Der Musikverein Frickenhausen gab in der katholischen Kirche ein Konzert. Foto: privat
Der Musikverein Frickenhausen gab in der katholischen Kirche ein Konzert. Foto: privat

FRICKENHAUSEN (hgd). Den Wunsch eines Kirchenkonzerts äußerte der Dirigent des Musikvereins, Ralf Sacker-Kellewald, schon seit einigen Jahren. Gemeinsam mit „Blechsalat“, aus Schönkirchen-Reyersdorf bei Wien, boten die beiden Ensembles den Gästen einen un-vergesslichen Konzertabend. Die „Notenchaoten“, die Jugendkapellen des Musikvereins Frickenhausen und der Tischardter Blasmusik eröffneten. Unter der Leitung von Silke Kreppel zeigten die Jungmusiker mit den Stücken „Land of hope and Glory“, „Can you feel the love tonight“ und „Tabaluga & Kids“, dass sich die Probenarbeit der letzten Wochen und Monate gelohnt hat. Die musikalische Entwicklung der Jugendkapelle innerhalb des letzten Jahres ist enorm, und so war es nicht verwunderlich, dass die Kapelle mit einem riesen Applaus verabschiedet wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region